FAQ für pädagogische Aushilfen

Welche Qualifikationen muss ich als BewerberIn mitbringen?
Für die befristete Vermittlung von pädagogischen Fach- und Ergänzungskräften kommt es natürlich auf die entsprechende Qualifikation an.
Für die befristete Vermittlung als pädagogische Hilfskraft ist es wichtig, dass Sie bereits etwas praktische Erfahrung in der Betreuung von Kindern mitbringen. Idealerweise haben Sie bereits in einer Krippe oder Kindergarten etc. ausgeholfen, Sie befinden sich gerade im Studium oder haben Kurse/ Weiterbildungen aus dem Bereich Kinderbetreuung/ Pädagogik absolviert.
Die Arbeit mit Kindern macht Ihnen Freude und Sie trauen sich zu, die Aufgabe zu bewältigen. Sie können Sie sich schnell auf neue Arbeitsabläufe einstellen, Sie sehen, wo welche Arbeit anfällt und packen mit an.

Welche Buchungszeiträume gibt es?
Pädagogisches Personal zur Aushilfe wird für jeden nur vorstellbaren Zeitraum gesucht.
Wir vermitteln Aushilfen für kurzfristige Einsätze ab einem Tag (ganzer Tag oder Stunden), für mehrere Tage, volle bzw. tageweise Wochen und Monate.
Sie teilen uns Ihre verfügbaren Tage bzw. Ihren verfügbaren Zeitraum mit, für den Sie eine Tätigkeit suchen, und wir schlagen Ihnen nur die dazu passenden Stellen vor.

Kann ich vorab beeinflussen, an welche Institutionen Sie mich vermitteln?
Selbstverständlich berücksichtigen wir Ihre Wünsche.

Mit wem schließe ich den Arbeitsvertrag?
Bei erfolgreicher Vermittlung schließen Sie den Vertrag oder die Vereinbarung direkt mit der Einrichtung ab. So gestalten Sie die Vertragsbedingungen selbst und direkt mit dem Arbeitgeber.

Welche Arten von Arbeitsverträgen oder Vereinbarungen werden abgeschlossen?
Sehr häufig werden Vergütungsvereinbarungen im Rahmen einer pauschalen Aufwandsentschädigung, sog. Übungsleiterverträge, abgeschlossen.
Weitere Möglichkeiten sind Arbeitsverträge für geringfügige Beschäftigungen (Minijobs), Honorarverträge für Selbstständige oder Tarifverträge (TVöD oder ähnliche) befristet/ unbefristet.

Ich möchte nicht mehr vermittelt werden.
Teilen Sie uns kurz telefonisch oder per E- Mail mit, wenn Sie nicht mehr für eine Vermittlung zur Verfügung stehen. Wir löschen dann sofort Ihre Daten aus unserem Pool oder legen sie, je nach Absprache mit Ihnen, „auf Eis“, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktivieren zu können. Auch da genügt wieder eine kurze Mitteilung, ab wann Sie wieder vermittelt werden möchten.